www.handyshop-24.com

Handy und Smartphone Tipps - Der Handyshop-24 Ratgeber

Handy ja, aber welches Modell gehört mit welchen Funktionen zu den aktuellen Top Handys und Smartphones? In unserem Handy Ratgeber möchten wir Ihnen einige Empfehlungen für den Handykauf bieten, welche die Geräte-Auswahl erleichtern können. Finden Sie heraus, welches Handy oder Smartphone für Sie das richtige ist und welche Funktionen ein neues Mobiltelefon in jedem Fall bieten sollte.

1. Welches Handy passt zu mir?

Mit zunehmender Auswahl an Handymodellen ist es für den Verbraucher oft nicht leicht eine Entscheidung zu fällen. Nicht nur Präferenzen für Hersteller oder Design bestimmen die Handy-Auswahl, sondern vor allem auch der Funktionsumfang der Geräte. Für die genauere Bewertung der Handys sollten dabei insbesondere Kriterien wie das verwendete Betriebssystem (z.B. Android oder iOS), die unterstützten Eingabemöglichkeiten (z.B. Tastatur, Touchscreen, Stift) sowie das Maß an Konnektivität (z.B. WLAN, UMTS, LTE).
Auf Handyshop-24.com stehen Ihnen umfangreiche Suchfunktionen zur Verfügung: Schränken Sie die Auswahl der verfügbaren Geräte beispielsweise nach Herstellern oder auch konkret nach unterstützten Funktionen ein. Wenn Sie auf der Suche nach einem ganz bestimmten Handy sind, können Sie den Namen des Geräts auch manuell in der Suchbox eingeben und sich Handy-Vorschläge dazu anzeigen lassen.

2. Welche Handy Typen gibt es?

Handys können anhand ihrer Ausstattung und Funktionen in verschiedene Handy Typen unterteilt werden. Grundlegend ist zudem die Unterscheidung zwischen einfachen Handys und dem Smartphone. Letztere Bezeichnung trifft auf den Großteil der neuen Handys zu, wobei Smartphones als Allround-Geräte mit hohem Funktionsumfang sich in vielen Kategorien gleichzeitig wiederfinden.
Zu den klassischen Handy Typen gehören:
Touchscreen Handys: Bedienung per Fingerzeig über ein berührungsempfindliches Display
Slider Handys: Mobiltelefone mit aufschiebbarem Gehäuse
Klapphandys: Mobiltelefone mit aufklappbarem Gehäuse
Qwertz Handys: Mobiltelefone mit separater QWERTZ-Tastatur
Kamera Handys: Mobiltelefone mit spezifischer Kamera-Ausstattung
Dual Sim Handys: Mobiltelefone, die eine zeitgleiche Verwendung von zwei Simkarten unterstützen
Outdoor Handys: Mobiltelefone, die besondere Funktionalität und eine Zertifizierung mit erhöhten Schutz vor Staub, Wasser, usw. bieten
Musik Handys: Mobiltelefone, die besondere Musik-Funktionen unterstützen (z.B. MP3 Player, Radio)
Internet Handys: Mobiltelefone, die den mobilen Zugriff auf das Internet ermöglichen
Senioren Handys: Mobiltelefone, deren Bauart und Funktionsumfang sich speziell an den Erfordernissen für Senioren orientiert
Handys der Generation Smartphone vereinen meist viele Vorzüge der einzelnen Kategorien in nur einem Gerät.

3. Was ist ein Dual Sim Handy?

Der Begriff Dual Sim bezeichnet den parallelen Einsatz von zwei Simkarten im Handy. Mobiltelefone, die diese Funktion unterstützen, werden als Dual Sim Handys bezeichnet. Über die Vorteile entsprechender Geräte informiert Handyshop-24 hier.

4. Welche Handy Funktionen brauche ich?

Analog den verschiedenen Handy Typen gibt es eine Reihe von Funktionen, die Mobiltelefone (Handys und auch Smartphones) unterstützen. Bei der Geräte-Auswahl sollten Sie daher Ihre persönlichen Nutzungswünsche einbeziehen und können bei der Suche nach Handys auf Handyshop-24 eine Vorauswahl zu beliebten Funktionen treffen. Hierzu gehören beispielsweise Unterstützung verschiedener Datenübertragungsstandards (z.B. WLAN), GPS Funktion, E-Mail Funktion, MP3 und Radio sowie Kamera.

5. Welches Betriebssystem für was?

Bei den aktuellen Handys und Smartphones greifen die Hersteller bei den Geräten auf unterschiedliche Betriebssysteme zurück. Insbesondere Google Android ist als mobiles Betriebssystem weit verbreitet. Ebenso gehören Apple iOS und Windows Phone zu den wichtigen Betriebssystemen am Markt, die jeweils verschiedene Besonderheiten mitbringen.

Das Pro und Contra von Google Android:
• Android Handys bieten viele Individualisierungsmöglichkeiten.
• Für das Betriebssystems gibt es eine Vielzahl von Apps.
• Verschiedene Google Dienste sind auf Android Handys bereits vorinstalliert.
• Handys mit Google Android als Betriebssystem werden von vielen Herstellern und in sehr unterschiedlichen Preisklassen angeboten.
• Nicht immer können wichtige Updates des Betriebssystems für alle Geräte zur Verfügung gestellt werden.
• Android gilt als offenes Betriebssystem im Vergleich zu geschlossenen Betriebssystemen wie Apple iOS als anfällliger für Malware und Viren.
Das Pro und Contra von Apple iOS:
• Als geschlossenes Betriebssystem verspricht iOS im Einsatz bei iPhone und iPad ein hohes Maß an Sicherheit.
• Die Eigenentwicklung von Apple punktet auch mit ausgereiften Updates des Betriebssystems.
• Da Apple iOS auf allen Endgeräten (z.B. auch iPad) in der gleichen Art und Weise arbeitet, gilt das Betriebssystem als besonders benutzerfreundlich.
• Individualisierungsmöglichkeiten bietet iOS im Vergleich zu Android deutlich weniger.
• Die Geräte-Auswahl bleibt bei Handys auf das iPhone und bei Tablets auf das iPad beschränkt.
Das Pro und Contra von Windows Phone:
• Windows Phone Handys zeichnen sich durch eine gute Performance aus.
• Das Betriebssystem ermöglicht auch individuelle Anpassungen (z.B. Startbildschirm).
• Als geschlossenes Betriebssystem bietet Windows Phone beim Thema Smartphone-Sicherheit weniger Angriffsfläche.
• Mit dem Erscheinen von Windows Phone 8 auf neuer technischer Basis entfielen Betriebssystem-Updates für Geräte mit vorherigen Windows Phone Versionen.
• Bislang gibt es im Vergleich zu Android und iOS ein deutlich kleineres Angebot an Apps für Windows Phone.
Neben diesen drei genauer vorgestellten Betriebssystemen kommen bei einigen Mobiltelefonen auch Symbian, MeeGo (Nokia), Bada (Samsung), Blackberry OS und Firefox OS zum Einsatz.

6. Welche Display Größe und Technik?

Handys unterscheiden sich nicht nur optisch anhand der Größe ihrer Displays, sondern speziell auch anhand der technischen Möglichkeiten, die verschiedene Display-Technologien bieten. War bis vor einigen Jahren noch ein Maß von 3,5 Zoll eine klassische Größe für Handy-Displays, bieten die meisten Handys und Smartphones mittlerweile 4 oder mehr Zoll. Geräte, deren Bildschirmdiagonale mehr als 5 Zoll umfasst, werden zudem häufig als Phablets oder Smartlets bezeichnet, denn sie gelten gemessen am Display als Handys mit Tablet-Eigenschaften. Tipp zur Umrechnung: 1 Zoll entspricht 2,54 Zentimetern.
Die Display-Größe allein reicht jedoch nicht aus, um die Anzeige-Qualität zu bewerten. Als Kriterien hierfür dienen Display-Auflösung und Pixeldichte. Gemessen in Pixel, beschreibt die Auflösung das Maß der Bildschärfe auf dem Display. Die Pixeldichte (ppi) beschreibt als Wert das Verhältnis zwischen Display-Größe und erreichter Auflösung. Je höher die Pixeldichte, desto besser die Bildschärfe.
Bei Handys und Smartphones kommen Display-Technologien zum Einsatz, die man auch von anderen technischen Geräten kennt:
LCD Displays zeichnen sich durch satte Farben und eine lange Lebensdauer aus. Aufgrund der Eigenschaften der LCD-Technik kann es jedoch auch zu unerwünschten Reflexionen kommen, die den Darstellungskomfort je nach Blickwinkel beeinträchtigen können.
Super-LCD Displays sind eine technische Weiterentwicklung, bei der Reflexionen aufgrund einer veränderten Bauweise verringert werden können.
OLED Displays zeichnen sich durch eine gleichmäßige Lichtverteilung aus, sodass der Kontrast und Schärfe unabhängig vom aktuellen Blickwinkel gleich bleiben. Allerdings bleiben bei organischen Leuchtdioden Alterserscheinungen mit Beeinträchtigungen bei der Farbdarstellung nicht aus.
AMOLED Displays können anhand einer besonderen Matrix eventuelle Farbunterschiede bei einzelnen Pixeln besser ausgleichen.
IPS Displays (In-Plane Switching) zeichnen sich aufgrund einer besonderen Anordnung von Elektroden durch gleich bleibende Kontrastschärfe und entsprechende Farbgenauigkeit aus.
• Der Begriff Retina Display wird vom Hersteller Apple verwendet und beschreibt Bildschirme mit besonders hoher Pixeldichte. Als Beispiel dienen aktuelle iPhone und iPad Modelle.

7. Was tun bei Handy Diebstahl oder Verlust?

Wer sein Handy verloren hat, sollte sich zunächst um eine schnelle Sperrung der Simkarte bemühen. Somit können auch im Falle eines Diebstahls zusätzliche Kosten durch Fremdnutzung vermieden werden. Der Netzbetreiber bzw. Provider ist zudem auch Ansprechpartner, wenn Sie bei Handy Verlust eine neue Simkarte beantragen wollen.
Um einen Handy Diebstahl zur Anzeige zu bringen, benötigt die Polizei die Seriennummer des Geräts. Diese IMEI-Nummer (International Mobile Equipment Identity) finden Sie a) auf der Originalverpackung bzw. der Rechnung zum Handy, b) unterhalb des Handy-Akkus oder c) per Display-Anzeige nach Eingabe von *#06# über die jeweilige Handy-Tastatur. Notieren Sie sich diese Nummer, damit die Polizei im Bedarfsfall das verlorene oder gestohlene Geräte identifizieren kann.
Ist das Handy eingeschaltet und im Mobilfunknetz oder per Datenübertragung aktiv, können Verbraucher auch auf bestimmte Apps und Dienstprogramme zum Sperren und Orten des Handys zurückgreifen. Kostenfreie und kostenpflichtige Programme hierzu variieren je nach Handy-Typ und Anbieter. Einige Handyhersteller bieten beispielsweise auch eigene Ortungsdienste, für die man sich registrieren kann. Hierzu zählen Find my mobile (Samsung), iCloud für Datensicherung und mit Suchfunktion (Apple) und der Motorola Device Manager. Hinweis: Eine Ortung des Geräts ist nur möglich, wenn auf dem Handy auch GPS eingeschaltet ist.
Damit Handy oder Smartphone vor Fremdzugriffen optimal geschützt sind, sollte man auch nicht auf grundlegende Sicherheitseinstellungen wie das Einschalten und Entsperren per Pin-Code oder die automatische Tastensperre verzichten.

8. Wie kann man ein Handy orten?

Beim Verlust des Handys können unter Umständen Ortungsdienste weiterhelfen. Während einige Handys bereits vorinstallierte Funktionen zur Ortung haben, kann man auch auf verschiedene Security-Apps setzen.
Handy Ortung beim iPhone: Wenn Sie sich bei Apple iCloud anmelden, steht Ihnen die Funktion Mein iPhone suchen zur Verfügung. Damit der Dienst auch funktioniert, müssen Sie im Gerät die entsprechende Einstellung auch aktivieren. Neben der Ortungsfunktion können iPhone Nutzer per iCloud ein verlorenes oder gestohlenes Gerät auch sperren und nachverfolgen lassen.
Handy Ortung für Android Handys: Mit dem Android Geräte Manager steht ein universelles Online-Tool bereit, das Sicherheitsfunktionen für Geräte mit Android bietet. Wer den Dienst nutzen möchte, muss ebenfalls auf dem Gerät die Standorteinstellungen aktivieren und den Geräte-Manager in den Sicherheitseinstellungen aktivieren.
Handy Ortung für Samsung Handys ermöglicht der Hersteller über seinen kostenfreien Dienst Find my mobile. Voraussetzung ist die Registrierung und Einrichtung eines Samsung-Kontos.

9. Wie schützt man das Smartphone vor Viren und Schadsoftware?

Bei aktuellen Handys, die viele Funktionen vereinen, spielt die Geräte-Sicherheit eine zunehmend wichtige Rolle. Nicht nur über den mobilen Internetzugriff, sondern beispielsweise auch per Bluetooth oder das Abrufen einer E-Mail kann so genannte Malware bis hin zum Handy Virus auf dem Gerät landen. Anhand der nachfolgenden Empfehlungen können Sie selbstständig zu mehr Smartphone Sicherheit beitragen:
• Aktivieren Sie Datendienste (z.B. WLAN, Bluetooth) nur dann, wenn Sie diese auch tatsächlich benötigen.
• Installieren Sie ein Antiviren-Programm auf dem Gerät. Je nach verwendeten Smartphone Betriebssystem gibt es hierfür ein unterschiedliches Angebot an kostenfreien und kostenpflichtigen Apps.
• Halten Sie auf dem Smartphone installierte Programme mit regelmäßigen Updates aktuell.
• Ein Download von Daten und Programmen sollte nur von vertrauenswürdigen Anbietern und Seiten erfolgen.
• Antworten Sie nicht auf Nachrichten auf dem Handy, deren Absender Sie nicht kennen (z.B. Abo Fallen per SMS).
• Aktivieren Sie grundlegende Sicherheitseinstellungen wie Tastatursperre, Pin-Code-Abfrage oder Entsperrmuster.
• Machen Sie regelmäßige Backups, um Daten auf dem Handy zu sichern.
• Hinterlegen Sie wichtige Angaben zu Handy und Vertrag (z.B. IMEI-Nummer, Nummer der Simkarte), Informationen zum Provider und Netzbetreiber dort, wo Sie im Notfall (z.B. Verlust, Diebstahl) schnell darauf zugreifen können.

10. Wo gibt es Apps für Handy und Smartphone?

Apps sind Anwendungen, die individuell auf dem Handy installiert werden können. Ein besonders umfangreiches App-Angebot gibt es für Handys mit Android Betriebssystem. Im Google Play Store sind bereits mehr als 1 Mio. Apps verfügbar. Für Smartphones wie das iPhone und Geräte mit iOS Betriebssystem findet man im Apple App Store entsprechende Angebote. Zu den weiteren autorisierten App Stores mit vergleichsweise geringerer App-Auswahl, gehören der Windows Phone Store, die BlackBerry World, der Nokia Ovi Store und Samsung Apps.
Hinweis: Neben den offiziellen App Stores findet man auch vielfältige Download-Angebote auf anderen Portalen und Webseiten. Installieren Sie Programme nur, wenn Sie die Quelle auch als vertrauenswürdig einstufen können. Auf diesem Weg bleibt Ihr Smartphone besser geschützt vor Malware und Viren.

11. Was ist SIM-Lock?

SIM-Lock bezeichnet die Möglichkeit, Mobiltelefone für bestimmte Nutzungsoptionen zu sperren. Das kann Anbieter und/oder Netze sowie SIM-Typen betreffen. Die bei Handyshop-24.com angebotenen Handys haben kein SIM-Lock.

12. Was ist Branding?

Ist ein Handy auf besondere Art und Weise vom anbietenden Netzbetreiber gekennzeichnet, wird das als Branding bezeichnet. Der Begriff schließt z.B. in Form eines zusätzliches Logos auf dem Gerät Änderungen bei der Hardware, aber beispielsweise auch Software-Anpassungen zum Zweck der Markenprägung ein.
Neben Branding legen Provider für ausgewählte Geräte beispielsweise auch Optionen wie Sim-Lock oder Net-Lock fest.

Weitere Hilfebereiche

Bestellablauf und Lieferung
Rufnummernportierung - Tipps zum Anbieterwechsel
Handyvertrag Ratgeber für Mobilfunkkunden
Handy und Smartphone Ratgeber
Mobiles Internet und Datentarife
Tarif und Netzwahl - Tipps zum günstigen Handytarif